Willkommen

Willkommen auf der Homepage Open Communication for Lifts (OC4L.org), der Webseite der Vereinigung mittelständischer Steuerungshersteller für Aufzüge. Ziel dieses Portals ist der interne Informationsaustausch zur Erarbeitung von offenen Schnittstellen für Aufzüge und die Veröffentlichung der Ergebnisse der Arbeitsgruppen. 

Zurzeit wird an verschiedenen Schnittstellendefinitionen gearbeitet, die dann hier veröffentlicht werden. 

Fünfzehntes Treffen der Steuerungshersteller

Am 21. September 2017 trafen sich bei der Firma Böhnke + Partner in Bergisch Gladbach die Mitglieder der OC4L-Gruppe. 

Zu Beginn berichteten die Mitglieder über die Erfahrungen bei der Inbetriebnahme von Anlagen basierend auf der EN81 20/50. Es wurden bereits viele Anlagen im Feld nach der neuen Richtlinie abgenommen und bisher gab es keine größeren Probleme bei der Umsetzung. Danach standen die Arbeiten des Richtlinienausschusses der VDI 6013 im Mittelpunkt. Herr Bär von der Firma Böhnke + Partner berichtete über die Arbeiten der letzten Sitzung. Das Hauptdokument ist in einem fortgeschrittenen Stand, es fehlen jedoch Experten für die Anbindung von Fahrtreppen. 

Vierzehntes Treffen der Steuerungshersteller

Am 16. Mai 2017 trafen sich bei der Firma Kollmorgen Steuerungstechnik in Köln die Mitglieder der OC4L-Gruppe. 

Zu Beginn berichteten die Mitglieder über die Erfahrungen bei der Implementierung der EN81 20/50. Es wurden schon einige Anlagen im Feld nach der neuen Richtlinie abgenommen und bisher gab es keine größeren Probleme bei der Umsetzung. Danach standen die Arbeiten des Richtlinienausschusses der VDI 6013 im Mittelpunkt. Herr Baker von der Firma NEW Lift berichtete über die Arbeiten der letzten Sitzung, dass sehr konstruktiv war. Vor der nächsten Sitzung des Richtlinenausschusses im Juni müssen noch einige Variablen der BACnet-Definition durch die OC4L-Gruppe überarbeiten und bis Ende Mai beim Richtlinenausschuss einreichen werden. 

Anschließend informierte Jörg Hellmich die Anwesenden über die Gründung und den aktuellen Stand der Arbeiten bei der 'NeXt group', die eine Plattform für Open-Source-Projekte bereitstellt.

Dreizehntes Treffen der Steuerungshersteller

Am 7. Juni 2016 trafen sich bei der Firma ELFIN in Köln die Mitglieder der OC4L-Gruppe. Bei diesem Treffen war auch wieder Hr. Jan König als Vertreter des VFA anwesend.

Die zentralen Themen des Treffens waren diesmal die Besprechung neuer Anforderungen, die sich aus der EN81 20/50 ergeben. Hier wurden einige offene Punkte besprochen und die Rückmeldung der DAfA-Hotline zu den gestellten Fragen. Weiterhin standen die Arbeiten des Richtlinienausschusses der VDI 6013 im Mittelpunkt, in dem die Vorschläge der OC4L-Gruppe für einheitliche Schnittstelle zwischen dem Aufzug und der Gebäudeautomation eingeflossen sind. Herr Hellmich berichtete über den aktuellen Stand.

Zwölftes Treffen der Steuerungshersteller

Am 24. Februar 2016 trafen sich bei der Firma Kollmorgen Steuerungstechnik in Köln die Mitglieder der OC4L-Gruppe. Bei diesem Treffen war auch wieder Hr. Jan König als Vertreter des VFA anwesend.

Bei diesem Treffen standen die Arbeiten des Richtlinienausschusses der VDI 6013 im Mittelpunkt, in dem die Vorschläge der OC4L-Gruppe für einheitliche Schnittstelle zwischen dem Aufzug und der Gebäudeautomation eingeflossen sind. Bei dem letzten Treffen des Richtlinienausschusses waren auch die Firmen NEW Lift und BÖHNKE+PARTNER anwesend, um ihre Erfahrungen mit in die Richtlinienarbeit einfließen zu lassen.
Weiterhin wurden bei dem Treffen die neuen Anforderungen, die sich aus der EN81 20/50 ergeben, besprochen. 

Elftes Treffen der Steuerungshersteller

Am 8. Dezember 2015 trafen sich bei der Firma KW Aufzugstechnik in Oberursel die Mitglieder der OC4L-Gruppe. Bei diesem Treffen war auch wieder Hr. Jan König als Vertreter des VFA anwesend.

Die zentralen Themen des Treffens waren diesmal die Besprechung neuer Anforderungen, die sich aus der EN81 20/50 ergeben. Hier wurden einige Punkte besprochen und Fragen definiert, die an die Fachverbände und die DAfA-Hotline weitergeleitet werden. Weiterhin standen die Arbeiten des Richtlinienausschusses der VDI 6013 im Mittelpunkt, in dem die Vorschläge der OC4L-Gruppe für einheitliche Schnittstelle zwischen dem Aufzug und der Gebäudeautomation eingeflossen sind. Herr Hellmich berichtete über den aktuellen Stand und einigen Punkten, die durch die Anbieter näher betrachtet werden sollten.

Zehntes Treffen der Steuerungshersteller - OC4L

Bei Böhnke + Partner in Bergisch Gladbach trafen sich am 17. März 2015 die Mitglieder der OC4L-Gruppe.

Zu Beginn des Treffens standen die aktuellen Themen der Normung auf der Tagesordnung.

Anschließend berichtete Jörg Hellmich über die Arbeiten beim Richtlinienausschuss zur VDI 6013. Hier wurden die Ausarbeitungen der OC4L-Gruppe zur Anbindung von Aufzügen an die Gebäudeautomation eingereicht. Die überarbeitete VDI 6013 soll nach der Veröffentlichung eine Plug and Play-Lösung für die Anbindung von Aufzügen an die Gebäudeleittechnik darstellen.

Tags: 

Neuntes Treffen der Steuerungshersteller - OC4L

Am 30. September 2014 trafen sich bei der Firma ELFIN GmbH in Köln die Mitglieder der OC4L-Gruppe. Auch bei diesem Treffen war Hr. Jan König als Vertreter des VFA anwesend.

Zu Beginn wurde die Übersetzung und anschließende Verteilung der erweiterten Dokumentation für die Übertragung von Daten per GPRS über eine Modem-Schnittstelle im Notrufgerät besprochen. Aktuell steht die erweiterte Beschreibung der Modem-Schnittstelle in deutscher und englischer Sprache auf OC4L.org zum Herunterladen bereit. Sie beschreibt die Kommunikation über den GSM-Standard sowie die Kommandos zur Nutzung von GPRS zur Datenübertragung.

Im Mittelpunkt des Treffens stand noch einmal die Ausarbeitung einer einheitlichen Schnittstelle zwischen dem Aufzug und der Gebäudeautomation. Das Dokument enthält nun die Variablenlisten zur Anbindung von Aufzügen per Modbus TCP und BACnet. Nach der redaktionellen Überarbeitung soll es auf der Webseite OC4L.org veröffentlicht und als Vorschlag für die Überarbeitung der Richtlinie VDI 6013 beim VDI eingereicht werden. Die überarbeitete VDI 6013 kann dann eine Plug and Play-Lösung für die Anbindung von Aufzügen an die Gebäudeleittechnik darstellen.

Tags: 

Schnittstellenbeschreibung einer Modemfunktion in Notrufgeräten

Vorschlag für eine einheitliche Schnittstelle der Aufzugsteuerung zum Notrufgerät für die Datenfernübertragung (DFÜ)

Notrufgeräte haben einen Anschluss für ein analoges oder digitales Telefonnetz, um bei Betätigung der Notruftaste in der Aufzugkabine eine Sprechverbindung mit einer Notrufzentrale herzustellen.

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.